Irre Nächte in Mittelfranken 2019


Die Bezirkskliniken Mittelfranken, der Krisendienst Mittelfranken und die Sozialpsychiatrischen Dienste führen auch dieses Jahr ihre Reihe "Irre Nächte in Mittelfranken" fort. Zwischen 11. März und 9. April zeigen sie an den verschiedenen Veranstaltungsterminen den Film "Lars und die Frauen". Der 2007 erschienene Film von Regisseur Craig Gillespie erzählt die Geschichte von Lars Lindstrom, der sich mit Bianca verlobt hat, einer lebensechten Puppe. Die zu Rate gezogene Ärztin rät allerdings: Lars' Umfeld soll Bianca als dessen Freundin akzeptieren und als neues, vollwertiges und vor allem lebendiges Gemeindemitglied behandeln. Die seltsame Methode führt zu außergewöhnlichen Begegnungen, die Lars' Leben Stück für Stück verändern...

Im Anschluss an die Filmvorführung diskutieren Ärzte, Psychologen und Sozialpädagogen mit Ihnen über den Film und seine Darstellungen und Botschaften. 

Der Eintritt ist frei.