Ehrung für jahrelanges ehrenamtliches Engagement

Nach 26 Jahren verlassen vier Mitarbeiterinnen den SPDI Fürth


Beim diesjährigen Ehrenamtlichen-Empfang des Sozialpsychiatrischen Dienstes Fürth für Stadt und Landkreis gab es einen besonderen Anlass. Vier ehrenamtliche Mitarbeiterinnen wurden nach 26 Jahren verabschiedet. In all diesen Jahren haben sie psychisch kranke Menschen in Langenzenn unterstützt, waren Ehrenamtliche der „ersten“ Stunde und verlassen leider aus Altersgründen den Dienst. Bezirkstagspräsident Armin Kroder und Anton Berndl, Leiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes, dankten Theresie Drössler, Erika Scherer, Gertrud Müller und Dagmar Keller für ihren langjährigen Einsatz. 

Der Sozialpsychiatrische Dienst wird derzeit von 45 ehrenamtlichen Mitarbeitenden unterstützt. Anton Berndl, Leiter des Dienstes, ist stolz auf die große Anzahl und schätzt den wertvollen Beitrag für die Integration von psychisch kranken Menschen.

Neue ehrenamtliche Mitarbeiter sind jederzeit willkommen, derzeit v.a. für Langenzenn. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig.